OTOK ZLARIN

ZLARIN

Zlarin ist eine kleine Insel des Archipels vor Šibenik und liegt vor der Festlandküste in Kroatien. Administrativ ist die Insel ein Teil der Gespanschaft Šibenik-Knin. In der Winterzeit zählt die Insel 276 Einwohner. Doch von März bis Oktober wächst die Bevölkerung auf mehr als 2000 Menschen. Zlarins höchster Punkt ist Klepac mit 169 Meter über dem Meeresspiegel. Bei gutem Wetter kann man von Klepac das Gebirge Velebit und die Insel Jabuka, die vulkanischen Ursprungs ist, sehen. Zlarin hat eine große Anzahl von Zypressen- und Pinienwäldern und anderen natürlichen Kräutern wie Rosmarin, Feigen, Oliven, etc.. Das Landesinnere der Insel ist unbewohnt und mit dichtem Wald bedeckt. Zlarin ist eine der wenigen Inseln in der Adria auf der das Autofahren nicht gestattet ist.

Obwohl es mehrere Theorien über die Herkunft des Namens gibt, wird Zlarin oft die goldene Insel, grüne Insel und Koralleninsel genannt. Zlarin ist nur eine Seemeile von dem Festland und der Stadt Šibenik entfernt.

1386 wurde die Insel das erste Mal urkundlich erwähnt. Sie ist aber schon viel länger besiedelt, wie Funde aus der Römerzeit zeigen. Die ersten Einwohner kamen im 13. Jahrhundet. Im 15. Jahrhundert kam das Korallentauchen auf. Die nächaste Einwanderungswelle fand im 16. und 17. Jahrhundert statt. Wähernd dieser Zeit suchten viele Bewohner Schutz vor der türkischen Eroberung und bewohnten dabei die Insel. Von den historischen Denkmälern ist die älteste, die gotische Kirche „Unserer lieben Frau von Raselj“ aus dem 15. Jahrhundert. Im Jahr 1740 wurde auf dem Fundament einer wesentlich älteren Kirche die barocke Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt errichtet.

Mitte des 17. Jahrhunderts wurde die Kapelle St. Roko und die Kapelle St. Šimun gebaut.

 

 

 

OTOK KORALJA

Zlarin -  otok je stoljecima poznat po svojim koraljima. Od davnina naši pretci su se bavili njegovim izlovom i obradom. I nekad kao i sada, koralji su brojne naraštaje, ocaravali svojom bojom i postali sinonim Zlarina kao i zdravlja, bogatstva i ljubavi. Sama rijec dolazi od grcke rijeci kuralion što znaci kcer mora.

 

 

DIE KORALLINSEL

die Insel Zlarin ist seit Jahrhunderten für seine Korallen bekannt. Das Korallenfischen und die -verarbeitung spielten seit der Antike eine wichtige Rolle. Heute wird Zlarin auch "Koralleninsel" genannt. Das Wort stammt aus dem Griechischen "Korallion" und bedeutet "Tochter des Meeres".

 

 

ZLATNI OTOK

Zlarin su vec u 15. stoljecu prozvali zlatnim otokom. Da li prema nekim strucnjacima koji tvrde da samo ime Zlarin dolazi od latinskog izraza „Insula auri“ što znaci otok zlata ili zlatni otok ili pak zbog kristalno cistog mora, idilicne prirode, borovih šuma, pješcanih plaža, uvala i uvalica ili možda zbog mira kojeg pruža ovaj otok, nikada ne cemo znati.

 

 

INSEL ZLARIN

Seit dem 15. Jahrhundert wurde Zlarin die goldene Insel genannt. Nach Meinung einiger Experten, stammt der Name Zlarin aus dem Latainischen "Insula auri" und das bedeutet die Insel von Gold oder die goldene Insel. Weiterhin wird vermutet, dass die Insel Ihren Namen dankt des kristallklarem Wassers oder der idyllischen Natur oder  wegen Ihrer Ruhe erhalten hat. Sicher wird man es nie herausfinden.